Volltextsuche auf: https://www.althengstett.de
Volltextsuche auf: https://www.althengstett.de

Klimafit und nachhaltig

Nachdem die Gemeinde Althengstett sich nun schon viele Jahre mit dem Klimaschutz auseinander gesetzt hat, konzeptionell und auch in der Umsetzung, ist die Priorität der Verwaltung nun die Klimaanpassung.

Damit wollen wir unsere Gemeinde resilienter machen um mit den unvermeidbaren Folgen des Klimawandels sicher und kompetent umzugehen.

Dazu wurde eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) beantragt und erhalten. Die Erstellung eines integrierten Klimaanpassungskonzepts für die Gemeinde Althengstett (Förderkennzeichen: 67DAA01131) innerhalb der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) läuft seit Juni 2023 und noch bis Mai 2025.

Die Erstellung des Klimaanpassungskonzeptes wird von der Klimaanpassungsmanagerin (KAM) Josephine Stemmer begleitet. Das entstehende Konzept wird Maßnahmen zur Klimaanpassung im Gemeindegebiet enthalten, die wir mit Ihnen allen gemeinsam entwickeln. Die Maßnahmen sollen soweit geplant und abgesprochen sein, dass sie nach Erstellung des Konzeptes umgesetzt werden.

Frau Stemmer wird bei der Erstellung des Konzeptes von Bosch & Partner GmbH begleitet.

In einem ersten Schritt wurde die Bestandsanalyse durchgeführt. Hierfür wurden die Vergangenheit, Ist- Situation und Projektionen für die Zukunft des Klimas in Althengstett analysiert und interpretiert, zudem wurde auch die sozio-ökonomische Entwicklung der Gemeinde beleuchtet. Dies half dabei zum nächsten Schritt überzugehen und zu klären wo welche Folgen des Klimawandels auf welche Begebenheiten treffen.

In dem zweiten Schritt werden die Betroffenheiten des Klimawandels im Gemeindegebiet untersucht. Die Folgen des Klimawandels treffen in Althengstett in den folgenden Handlungsfeldern vermehrt auf:

  • Gesundheit
  • Wasserwirtschaft und Wasserhaushalt
  • Landwirtschaft
  • Wald und Forstwirtschaft
  • Naturschutz und Landschaft
  • Bauen und Liegenschaften, Bauleitplanung
  • Infrastruktur
  • Wirtschaft
  • Katastrophenschutz

Diese wurden im Allgemeinen analysiert und erste Erfahrungen der merklichen Folgen des Klimawandels wurden eingeholt.

Die Ergebnisse der Bestands- und Betroffenheitsanalyse wurden in einer Klima-Ausstellung am 8. und 9. März 2024 präsentiert, diese können Sie in einer Bildergalerie etwas weiter unten auf dieser Seite anschauen und auch gerne in .pdf Format herunterladen (am Seitenende).

Im weiteren Vorgehen, werden wir mit Ihnen in weiteren Workshops die Betroffenheiten im Gemeindegebiet detaillierter herausarbeiten um Hotspots definieren zu können und Handlungsschwerpunkte zu setzen.

Im nächsten Schritt werden wir mit Ihnen in späteren Workshops Maßnahmen zur Anpassung and die Folgen des Klimawandels erarbeiten.

Ihre Ideen, Sorgen und Wünsche könne Sie auch jederzeit Frau Stemmer, per Mail (klimaanpassung(at)althengstett.de) oder Telefon (07051/ 1684 -44) mitteilen, oder Sie kommen in die Klimaanpassungssprechstunde, die in allen Ortsteilen angeboten wird. Schauen Sie für die Termine am Besten im Blättle, da werden die Termine immer unter Klimafit & nachhaltig gelistet.

Was ist in Althengstett schon passiert?

Die Verwaltung der Gemeinde denkt Klimaanpassung schon an vielen Stellen mit und integriert Anpassungsthemen in den Verwaltungsalltag. Ein Beispiel ist das Starkregenrisikomanagement (SRRM). Dieses ist schon vor der Zeit des Projektes zur Erstellung des Klimaanpassungskonzeptes initiiert worden. Im Laufe von 2024 wird das SRRM für alle drei Ortsteile fertig gestellt und dann auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dadurch bekommen Sie auch Informationen zu Fließwegen bei Starkregen und Risikobereichen.

In der Woche der Klimaanpassung im September 2023 hat Frau Stemmer für die Öffentlichkeit vier Veranstaltungen organisiert die alle sehr gut besucht waren.

  • Am Montag, 18. September 2023, hat Hartmut Weber 14 Besucher*innen und durch seinen Bienenstand in Ottenbronn geführt und über das Leben der Honigbiene berichtet. Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Honigbiene und deren Wichtigkeit für unsere Ökosysteme waren Schwerpunkte der Veranstaltung.
  • Am Mittwoch, 20. September 2023, führte Florian Weber durch die Rosengärtnerei Sattler & Weber 13 Besucher*innen. Er zeigte uns die verschiedenen Gewächshäuser und führte ein in den biologischen Pflanzenschutz. Der Klimawandel stellt auch heimische Gärtner vor neue Herausforderungen.
  • Am Donnerstag, 21. September 2023, führten Inge Hormel (Abteilungsleitung Forstbetrieb und Jag, LRA Calw) und Jürgen Martinek (Revierförster) 29 Besucher*innen durch den Unteren Wald und informierten über den nachhaltigen Waldumbau und den Herausforderungen des Klimawandels für unseren Wald.
  • Am Freitag, 22. September 2023, führte Patrick Schnaufer 25 Besucher*innen durch die Wein- und Sektkellerei Schnaufer. Wir wurden über die Nachhaltigkeitsbestrebungen, wie zum Beispiel effiziente und ressourcenschonende Produktion und nachhaltige Energieproduktion und Energiemanagement, des Familienbetriebs informiert.

Am 8. und 9. März 2024 wurde der Beteiligungsprozess für das Klimaanpassungskonzept mit Ihnen gestartet.

  • Am 8. März am Vormittag, wurden vier Schulklassen der Realschule durch die Klima-Ausstellung geführt und interessante Gespräche zu den Klimawandelfolgen mit den Jugendlichen besprochen.
  • Am 8. März am Nachmittag wurde die Klima-Ausstellung mit 55 Besucher*innen offiziell eröffnet. Nach einer Begrüßung von Bürgermeister Rüdiger Klahm und Klimaanpassungsmanagerin Josephine Stemmer, führte Konstanze Schönthaler von Bosch & Partner GmbH in die Klima-Ausstellung ein. Im Anschluss wurde die Ausstellung eröffnet und besonderes Augenmerk lag auf dem Austausch mit den Besucher*innen für lokalen Begebenheiten und der ersten Ideensammlung zu Maßnahmen.
  • Auch am 9. März war die Ausstellung offen und hatte nochmals 35 Besucher*innen.

Wir bedanken uns sehr für Ihren Besuch, die interessanten Gespräche und schauen motiviert auf unsere zukünftige Zusammenarbeit mit Ihnen.

KlimaAnpassungAlthengstett                                                            BMUVLogo

Weitere Informationen:

Mit dem Klimaanpassungskonzept für die Gemeinde Althengstett fügen wir uns ein in schon bestehende Bestrebungen und Vorgaben.

Klimaschutzbestrebungen der Gemeinde

Für Sie da

Stemmer, Josephine

Frau
Josephine Stemmer
Klimaanpassungsmanagerin
Fax:
07051 1684-49
^
Wo?
Zimmer 118

Gemeindeverwaltung Althengstett
Simmozheimer Straße 16
Postfach 1141, 75379 Althengstett
75382 Althengstett