Unsere Gemeinde: Energie und Klima

Mobilitätskonzept Althengstett (MoKA)

Die Gemeinde Althengstett steht vor einigen verkehrlichen Herausforderungen, wo von die Reaktivierung der Hermann-Hesse-Bahn und der Zubringerverkehr ins Kommunale Zentrum („Elterntaxis“) hervorzuheben sind. Zugleich und damit auch zusammenhängend möchte die Gemeinde ihren Beitrag zum Klimaschutz beim Verkehr leisten. Es ist daher ein Anliegen diese Herausforderungen aktiv anzugehen, um diese positiv für die Bürgerinnen und Bürger gestalten zu können.

Das Land steht vor ähnlichen Herausforderungen. Der Ausstoß von Treibhausgasen hat sich in den letzten 30 Jahren nicht reduziert. Ohne die Umgestaltung kommunaler Verkehrssysteme sind die notwendigen Treibhausgasminderungen nicht zu erreichen, wozu restriktive Maßnahmen wie Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsberuhigung und Straßenraumumgestaltung gehören. Um modellhafte Maßnahmen zu entwickeln, hat das Land das Förderprogramm Klima Mobil aufgesetzt.

Durch eine erfolgreiche  Bewerbung ist Althengstett nun eine von 15 Klima Mobil-Modellkommunen. Dadurch bekommt die Gemeinde eine kostenfreie Unterstützung bei der Entwicklung eines Mobilitätskonzepts. Das besondere Augenmerk liegt dabei auf die Verbindung des neuen Haltepunkts der Hermann-Hesse-Bahn, den Schulverkehren, von Lückenschlüssen im regionalen Radverkehrsnetz und der Verkehrsberuhigung auf den das Kommunale Zentrum umgebenden Straßen.

Den Prozess der Konzeptentwicklung können Sie demnächst hier nachverfolgen.

Kontakt

  • Rathaus Althengstett
  • Simmozheimer Straße 16
  • 75382 Althengstett
  • Telefon: 07051 1684-0
  • E-Mail